Wohngemeinschaft für Demenzkranke

In einem eigenständigen Anbau bieten wir 30 Pflegeplätze in Form einer stationären Wohngemeinschaft für Demenzkranke an. Hier leben die Bewohner in einer Atmosphäre der Sicherheit und Akzeptanz.

Demenziell veränderte Menschen benötigen nicht nur eine besondere Form der täglichen Begleitung, sondern auch eine besondere Wohnatmosphäre. In kleinen Wohneinheiten wohnen jeweils zehn Bewohner zusammen. Um vorhandene Selbstständigkeit zu erhalten und den Bezug zu ihrem bisherigen Leben herzustellen, werden die Bewohner der Wohngemeinschaft bewusst in den Tagesablauf eingebunden. Dadurch möchten wir erreichen, dass die Bewältigung des Alltags den gleichen Stellenwert wie die Organisation grundpflegerischer Belange erfährt.

Demenzsensible Ausstattung

Die Raumaufteilung und das Interieur des Hauses sind auf die besonderen Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt. Mittelpunkt ist der lichtdurchflutete und klar strukturierte Essbereich mit offener Küche. Hier können Mahlzeiten vorbereitet, gegessen und gemeinsame Zeit verbracht werden.

Die Zimmer der Bewohner sind um den Ess- und Wohnbereich angeordnet und durch einen unauffälligen Flur verbunden, der den Übergang von öffentlichem zu privatem Raum symbolisiert und gleichzeitig genügend Bewegungsraum bietet. In den Bewohnerzimmern mit jeweils eigenem Nassbereich finden die Senioren Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten. Bei der Gestaltung der Innenräume werden individuelle Vorlieben und Biografien berücksichtigt. Persönliche Bilder und Gegenstände aus ihrer Vergangenheit vermitteln den Bewohnern Vertrautheit und Geborgenheit.